erdo_575

Teleskop

Souverän ist anders

Seit langem war Angela Merkel und ihrem Kabinett bekannt, dass Recep Tayyip Erdogan und seine Minister beabsichtigten, durch Auftritte in Deutschland die hier lebenden türkischem Passinhaber von der geplanten Verfassungsänderung zu überzeugen. Die Türken im freien Deutschland folgen der AKP erfahrungsgemäß  mehr als ihre Landsleute in der Türkei, die unter den dortigen Menschenrechtsverletzungen zu leiden haben.

[weiterlesen …]

Kaleidoskop

scheitel_220

„Brringt mirr dän Frrisörr!!“

Wenn der Scheitel auf der falschen Seite saß, war Adolf immer ganz aufgebracht.

fernsehen_220

Deutsches Fernsehen

ARD, ZDF und die Dritten Programme hatten einmal einen Bildungsauftrag.  Gesendet werden inzwischen aber vor allem – den Ausgang aus selbst verschuldeter Unmündigkeit nicht fördernde –  Krimis, unsäglich seichte Unterhaltungsfilmchen  und Talkshows mit regelmäßig  geringem Informationswert. Wissenswertes transportieren im Wesentlichen nur  noch Sender wie arte,  ARDalpha, Phoenix, 3Sat  und  der Adolf-Hitler-Gedenksender ZDFinfo (siehe dazu auch Teleskop vom 13. November 2015).  Nicht

[weiterlesen …]

Mikroskop

Gute Frage

  „Was machen die eigentlich mit dem ganzen Geld, das sie verdienen? Man guckt doch nicht mit gutem Gewissen in den Spiegel.“ Hans-Jochen Vogel am 07. März 2017 zu den deutschen Vorstandsbezügen  

Kein Ende abzusehen

„…schließlich aber kam ich zu der Auffassung, dass die bestehenden Staaten insgesamt in einer üblen Verfassung seien…Und so sah ich mich denn genötigt,…es auszusprechen,…dass das Unglück des Menschengeschlechts nicht aufhören wird, bis entweder das Geschlecht der rechten und wahren Philosophie in den Staaten zur Regierung gelangt, oder die Machthaber in den Staaten infolge einer göttlichen

[weiterlesen …]

Unbedingt lesenswert

ist „Abenteuer Freiheit“ von Carlo Strenger (Suhrkamp, 123 Seiten, € 14). Der in Tel Aviv lehrende Psychologe schildert darin die unguten Folgen der Freiheit des modernen westlichen Menschens, der einerseits von keiner Glaubensgemeinschaft mehr beengt ist, auch alle ähnlichen Bindungen  jederzeit abstreifen  und sein Leben frei gestalten kann, andererseits aber außerstande ist, diesen Freiraum sinnvoll auszufüllen. Die Darlegungen sind eindringlicher als

[weiterlesen …]

Boskop

Joachim Ringelnatz (1883-1934)

lebte ein kurzes, aber äußerst kreatives Leben nach dem Motto: „Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.“ Hier eines seiner unsterblichen kleinen Gedichte: Die Ameisen. In Hamburg lebten zwei Ameisen, Die wollten nach Australien reisen. Bei Altona auf der Chaussee Da taten ihnen die Beine weh, Und da verzichteten sie weise

[weiterlesen …]

Herrlich

Das Metropoltheater in Freimann  hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1998 unter der Leitung von Jochen Schölch zu einem Juwel der Münchner Theaterszene entwickelt und wurde nicht zufällig in den Jahren 2015 und 2016 als bestes Off-Theater im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet. Der Weg der Theaterfans in die Floriansmühlstraße wird denn auch regelmäßig belohnt. So auch am  dritten 

[weiterlesen …]

Saftig

Shakespeares spätes, zu den Romanzen gezähltes Stück „Der Sturm“ ist inhaltlich dürftig, partiell wirr und endet eher unvermittelt. All dies entspricht  der Absicht Shakespeares, die Schauspielerei und generell den Menschen und sein Tun als bloßen Schall und Rauch zu entlarven.  Mit Hilfe eines beeindruckend wilden, hölzernen Bühnenbildes und fast ausnahmslos exzellenter Mimen gelingt  Christian Stückl  im Münchner Volkstheater  eine

[weiterlesen …]